X Server startet nicht im openSUSE Tumbleweed Virtualbox guest

Schon seit einigen openSUSE Tumbelweed Versionen startet in einem Virtualbox Gast der Xserver nicht mehr. Eine zeitlang half das Deinstallieren der Virtualbox Gast-Kernel-Module, der Virtualbox Gast-Tools und der X11-Tools. Bei den letzten Versionen führte aber auch dieses Vorgehen nicht zum Erfolg.

Nach länerer Suche, habe ich eine Lösung für meine Konfiguration im Manjaro Forum gefunden. In diesem Thread „Problem on virtualbox with guest kernels higher than kernel 4.4“ wird über ähnliche Probleme berichtet und eine Lösung für das Problem angegeben, die bei mir funktioniert.

Meine Konfiguration:

Symptom:

Der Xserver stürzt bei der Initialisierung mit einem fatalen Server Error   "AddScreen/ScreenInit failed for driver 0"  ab. Hier das komplette Xserver log file.

Wie im Foren Thread „Problem on virtualbox with guest kernels higher than kernel 4.4“ angegeben, hilft das setzen des Kernel-Parameters iomem=relaxed . Wir starten Yast auf der Konsole und ändern die Bootloader Einstellungen. Das folgende Bild zeigt den entsprechenden Abschnitt Kernel Parameters in den Bootloader Einstellungen.

Kernel Parameter
Kernel Parameter

Nach einem Reboot startet der Xserver ohne Probleme. Auch unter KDE konnte ich keine Auffälligkeiten beobachten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.